Lebenslange Leselust

Vorlesen für Seniorinnen und Senioren


Grundsätzlich gilt:

Nach der Kontaktaufnahme mit einer Einrichtung sollte das gewünschte Angebot abgesprochen werden. In den meisten Fällen wird eine Mischung aus Vorlesen, Erzählen und Austausch gewählt; die Kommunikation sollte in jedem Fall im Vordergrund stehen. Viele ältere Menschen wünschen sich die Gelegenheit, von eigenen Erfahrungen, Erlebnissen und Erinnerungen zu erzählen - das Vorlesen bietet hier oft den Anstoß dazu.

Wichtig ist immer, dass die Kompetenzen und Ressourcen der Älteren geschätzt und ggf. einbezogen werden – ob es sich dabei um die Textsicherheit bei Reimen und Gedichten, die Kenntnis von Volksliedern oder Alltagswissen handelt.

Gerade bei älteren Menschen ist es besonders schön, wenn die Vorleseaktionen unter ein Motto gestellt werden und man z.B. Lieder, Geschichten, Gegenstände, Zeitungsberichte oder Ähnliches zu einem bestimmten Thema kombiniert. Dann bleibt ein nachhaltiger Eindruck - und alle Zuhörer/innen können sich in der einen oder anderen Weise einbringen.

Großmütter erzählen

Geschichten aus der guten alten Zeit

Großmütter erzählen ©Rosenheimer Verlagshaus

Auch Großmütter waren einmal jung! Das können Kinder sich zwar oft nicht vorstellen – aber den Großmüttern selbst ist ihre Kindheit oft noch absolut gegenwärtig. Und sie können dann Geschichten erzählen, die so klingen, als wären sie gerade erst passiert. Da wird dann das harte Leben auf dem Land wieder lebendig – wo während des Krieges für die älteren Kinder die Schule ausfiel, weil sie bei der Feldarbeit helfen mussten. Oder der Tag der großen Wäsche, an dem der große Kessel mit Waschwasser erhitzt, die Wäsche stundenlang ausgekocht, gescheuert und gerührt und dann mühsam von Hand ausgewrungen wurde. Zeit zum Spielen war rar, Spielzeug auch. Dafür gab es aber – wenn auch selten - unvergleichliche Genüsse wie gegorene Dickmilch mit gekrümeltem Brot und Zucker…

Die Geschichten sind das Ergebnis zahlreicher Gespräche mit Großmüttern von heute, die - sorgsam aufbereitet - ein facettenreiches Bild von Kindheit und Jugend zwischen den 20er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bieten. Da werden viele Erinnerungen beschworen, die sich auch gut vorlesen und teilen lassen.


Informationen

Seitenzahl: 240 S.
Autor/Herausgeber: Roswitha Gruber
Verlag: Rosenheimer Verlagshaus
Erscheinungsjahr: 2006
ISBN: 978-3-475-53750-9
Preis: 9.95 €