Akademie für Leseförderung

Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen wurde 2004 gegründet. Träger der Akademie sind das Land Niedersachsen, vertreten durch das Kultusministerium und das Ministerium für Wissenschaft und Kultur, sowie die Stiftung Lesen. Sie hat ihren Sitz an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover. Die Akademie bietet in erster Linie Fortbildungen zu allen Aspekten der Leseförderung in ganz Niedersachsen an und fördert aktiv die Arbeit regionaler Lesenetzwerke. Sie unterstützt die Durchführung von landesweiten Projekten, beispielsweise von der Stiftung Lesen.

Auch Vorlesepaten werden angesprochen: Zum einen bildet die Akademie Referent/innen für die Ausbildung von Vorlesepaten aus. Zum anderen unterstützt sie die Einrichtung regionaler Vorleseinitiativen mit Informationen und weiteren Veranstaltungen. Schließlich werden nützliche Tipps und Anregungen zum Vorlesen und Lesen in Kita, Schule oder Bibliothek weiter verbreitet.


Beispiele für solche Anregungen finden sich jedes Jahr aufs Neue in dem von der Akademie zusammengestellten Lesekalender. Der Lesekalender bietet für jeden Monat eine Leseförderidee aus der Praxis und kann über die Akademie bestellt werden kann. Eine vielseitige Vorlese-Methode für verschiedene Altersstufen ist beispielsweise das Fehlerlesen.

Das jeweils halbjährig veröffentlichte Kursangebot der Akademie für Leseförderung sowie weitere Informationen sind verfügbar unter www.alf-hannover.de.

Zusätzlich zum allgemeinen Programm können die Mitarbeiterinnen der Akademie als Referentinnen für institutionsinterne Fortbildungen, beispielsweise zu den Themen Lesecurriculum, Kinder- und Jugendbücher, Lesen und Medien, Lesen und Heterogenität, gebucht werden.

Juliane Pflugmacher