Vorlesesituation

Leitbild des Netzwerk Vorlesen

Warum ist Vorlesen so wichtig? Egal ob in der Familie, im Kindergarten oder in einer Senioreneinrichtung – Vorlesen trägt dazu bei, Lesefreude zu wecken oder zu erhalten und Zugänge zu Geschichten und dem geschriebenen Wort zu schaffen, auch wenn die Fähigkeiten zum Lesen noch nicht oder nicht mehr vorhanden sind. 

Ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen können eine ausgleichende oder ergänzende Funktion zu Familien und Bildungsinstitutionen einnehmen, indem sie Kindern, Seniorinnen und Senioren oder weiteren Gruppen von Menschen vorlesen, die nicht oder nur sehr schwer Texte selbstständig erfassen können. Sie motivieren, ermutigen, sie erklären und fragen nach, sie lesen und erzählen Geschichten und lassen sich von den Reaktionen der Zuhörenden, deren Meinungen und Erfahrungen inspirieren. Damit nehmen die ehrenamtlichen Vorleser und Vorleserinnen eine wichtige soziale Rolle ein, die – vor allem beiden Seiten Spaß macht: den Vorlesenden und denjenigen, denen vorgelesen wird.

Das Engagement der ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser kommt unmittelbar vor Ort an. Die ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser tragen mit ihrem Engagement dazu bei, Lesefreude über Generationen hinweg zu erhalten, zu teilen und erlebbar zu machen. Spielen Bücher in Ihrem Leben eine wichtige Rolle? Hatten Sie schon immer Freude am Lesen und an schönen Geschichten? Und möchten Sie diese Freude weitergeben? Dann ist eine Vorlesepatenschaft genau das Richtige für Sie!